Genre

  • Alternative Pop
  • Singer/Songwriter
  • British
  • Entertainment

Der Typ KUERSCHE

Kuersche ist ein “Allrounder”!

Anspruchsvolle Musik und mitreißende Publikums-Animation, ernstzunehmende Texte und humorvolles Entertainment – damit lässt sich das Multitalent in keine vorgefertigte Schublade stecken. Kuersche erfindet sich immer wieder neu: Angefangen bei Fotoausstellungen (acht Fotografen porträtieren das “Super-Model” Kuersche) oder eigenen Edgar-Postkarten-Entwürfen (Kuersches legendäre Muttertags-Karte) geht das bis hin zu neu interpretierten Jazz-Standards und außergewöhnlichen Auftrittsorten (an Deck eines Dreimaster-Segelschiffs, in der Pause eines Eishockey-Spiels, auf der Theke eines Reeperbahn Clubs oder in der Umbaupause großer Festivals und Konzerte …).

Aktuelles Abum

Kuersche & Members of Fury i.t.s  „New Live Album“

History

“One-Man-Band”! Seit er 1995 im Vorprogramm von Fury In The Slaughterhouse nur mit Gesang und Gitarre Zehntausende begeisterte, hat Kuersche diesen Namen weg (dokumentiert wird diese denkwürdige Tour auf der Live-CD “25 % More Live”). 1996 ging er auf eine Österreichtour mit den Schröders. Doch war dies immer nur eine Facette seines künstlerischen Weltbilds: In erster Linie sieht sich der Hannoveraner als Songwriter. Und als solcher hat er bereits einige Erfolge vorzuweisen: Mit “More & More” gelang ihm ein Mini-Hit, erschienen auf dem Label des Fanta-4-Managers Bär Läsker. Dort veröffentlichte Kuersche auch die CD “I’m Here” und spielte support für die Fanta-4. Im Anschluss tourte Kuersche mit Nena durch Deutschland. Mit einigen Fury-Musikern als Backing-Band ging Kuersche hiernach auf Tournee. 2002 veröffentlichte Kuersche seine CD “Chinese Firecrackers”. Bundesweit ist er ständig auf Tour, unter anderem als Tour-Support für Paul Carrack (Mike and the Mechanics-Sänger) und Runrig. 2004 veröffentlichte Kuersche die “Chinese Firecrackers Piano-Edition” eingespielt mit dem Roger Cicero Pianist Lutz Krajenski. Kuersche spielte support für Ronan Keating und Bob Geldof. “If you go”, das Video zum Album, lief auf Viva “Fast Forward” und Onyx Rotation. Zum 10-jährigen Kuersche-Jubiläum wurde der Live-Mitschnitt “Kuersche feat. Members of Fury in the Slaughterhouse LIVE” veröffentlicht. Aus dem Album “Oxygen Overdose” wurden
die Singles  “This is it” & “Wilson” auskopplungen und liefen im Radio und als Video-clip im Internet TV.                           2012 erscheint das neue Kuersche Album unter dem Titel “you can use a man with these nerves” auf dem Peppermint Park Lable. Dazu gabe eine Videoclip (von Mike Blume)  zur Singleauskopplung “ I feel like you“ . Es folgte 2013 „Step it up“ cds mit einem erfolgreichen Videoclip von Mike Blume. Ab 2014 gründet Kuersche “ Kuersche and Members of Fury in the Slaughterhouse“ mit Gero Drnek, Christian Decker und Rainer Schumann.  Am 28.01.2016 kommt ihr Album „New Live Album“ raus und gleichzeitig steigt C. Decker aus der Band aus. Kuersche&Members of Fury i.t.s. machen ab da im Trio weiter. Ende 2016 lösen sich „Kuersche and members of fury i.t.s.“
auf und Kuersche macht mit neuer Alternative DJ Show Solo weiter.

 

Wer Kuersche hört, hört auch…

Phoenix, Coldplay, Ed Sheeran,Jack Johnson, ,Two Door Cinema Club, Duncan Sheik,The Police, The Cardigans, Kings of Convenience, U2, Joe Jackson, Lloyd Cole, The Notwist, Storemage, Ezio, The Housemartins, Darwin Deez, The Undertones, Bombay Bicycle Club, Paul Weller, Rolling Stones,The Clash, The Beatles…
oder sollte zumindest!
… und hiermit ist nur der gute Musikgeschmack bestätigt!